Beratung: 07071 - 151590

Herzlich willkommen

Schulterschmerzen

Kommt es zu Schulterschmerzen, kann dies für die Betroffenen große Einschränkungen mit sich bringen. Die Ursachen für Schulterschmerzen sind vielzählig. Oft steckt jedoch ein Impingementsyndrom dahinter. Akute Verletzungen und Verschleißerscheinungen können ebenfalls zu Schulterschmerzen führen. In vielen Fällen ist jedoch keine Operation nötig, und konsequente Krankengymnastik reicht oft aus. Die Schmerzen in der Schulter manifestieren sich meistens als Weichteilschmerzen im Schultergelenk. Beteiligt sind hier vor allem Sehnen, Muskeln, Gelenkkapsel und Schleimbeutel. Besonders lästig an den Schulterschmerzen ist, dass oft schon einfache alltägliche Handgriffe, die man nur selten vermeiden kann, Schmerzen verursachen. Beim Arbeiten und beim Sport stellen Schulterschmerzen ebenfalls große Einschränkungen dar. Zu den häufigsten Ursachen von Schmerzen in der Schulter gehören zum Beispiel:

  • Impingementsyndrom der Schulter
  • Schädigung oder Riss der Rotatorenmanschette
  • Arthrose
  • Brüche und Verletzungen
  • Schulterluxation, also eine Verrenkung des Schultergelenks
  • Sehnenentzündungen und Schleimbeutelentzündungen
  • Verspannungen

Die Kalkschulter

Zu den häufigen Ursachen zählen auch Kalkablagerungen in der Schulter, was als Kalkschulter bezeichnet wird. Diese Ablagerungen können Jahre bis Jahrzehnte dauern und verlaufen in der Regel vollkommen unbemerkt. Die Kalkschulter kann aber auch auf unterschiedliche Arten zu Problemen führen. Zum einen können die Kalkablagerungen die Oberfläche der Rotorenmanschette wölben, was zu einem Engpass (Impingement) führen kann. Kommt es bei der Kalkschulter zu diesem Problem, muss der Kalk operativ ausgeräumt werden. Zum anderen ist es möglich, dass die Sehne sich entzündet. Ebenfalls ist es möglich, dass der Kalkherd in der Kalkschulter in den Schleimbeutel durchbricht. Ein Durchbruch führt zu einer Entzündung des Schleimbeutels, was unerträgliche Schmerzen nach sich ziehen kann. Meistens ist die Schulter in diesem Fall auch äußerlich geschwollen und stark gerötet.

Frozen Shoulder und Luxation

Frozen Shoulder beschreibt eine sehr schmerzhafte Schultersteife. Diese Schultersteife kann unterschiedliche Ursachen haben. Im Gegensatz zum Blocking kann die Frozen Shoulder in allen drei Bewegungsebenen der Schulter die Beweglichkeit stark eingeschränkt sein. In etwa 30 Prozent aller Erkrankungsfälle tritt die Frozen Shoulder auf beiden Seiten gleichzeitig auf. Das Ausrenken der Schulter, die Schulterluxation kommt ebenfalls sehr häufig vor. Sie kann entweder durch einen Unfall entstehen (traumatische Luxation genannt) oder anlagebedingt (habituelle Luxation) sein. Die Schulterluxation schränkt die Beweglichkeit des Schultergelenks ein, es kommt zu Schmerzen, und die Schulterform verändert sich. Kommt es häufiger zu einer Schulterluxation, kann eine Operation notwendig sein. Werden bei der Schulterluxation Gefäße geschädigt, kommt es zu Störungen der Durchblutung und in der Sensibilität und der Motorik des Arms.